kommunikationsprobleme

mit der kommunikation ist es so eine sache. ohne sie, ist man auf eingebung oder wahlweise auf gedankenlesen angewiesen. beide methoden sind eher als unzuverlässig einzustufen.
auch im geschäftsleben gibt es defizite mit obiger. missverständnisse, unklare aussagen oder einfach totalverweigerung.
ich hatte das schon des öfteren thematisiert, dass einige hersteller diverse probleme haben sortimentsänderungen zu kommunizieren. es ist halt für uns händler ganz praktisch zu wissen, welche waren es nicht mehr gibt, welche geändert werden, oder was es neues gibt. es ist überaus lästig und unbefriedigend davon immer erst zu erfahren, wenn es zu spät ist – sprich der kunde schon gekauft bzw. bestellt hat.
besonders charmant ist es allerdings, wenn der hersteller überhaupt nicht mehr produziert, weil es ihn gar nicht mehr gibt. noch charmanter wenn wir davon nichts wissen, weil es schlichtweg keiner für nötig hält diesen nicht ganz unerheblichen umstand zu kommunizieren.
es ist nicht nur die tatsache, dass der laden voll von dem zeugs steht und platz und damit geld wegnimmt. (im internetladen steht das zeug auch rum nimmt aber nur platz weg). es ist vor allem der umstand, dass man vor dem kunden wie ein depp dasteht. denn neben der peinlichkeit ist es auch einigermaßen unseriös dinge zu beraten und zu verkaufen, die es nicht mehr gibt.

Weiterlesen

adressverschleuderung

heute kam eine mail rein, in der ein hersteller seine neue kollektion ankündigt.
das, was man da auf dem foto sieht ist keine doktorarbeit, sondern eine auflistung aller e-mail adressen, an die die mail in kopie ging.
so kommt man auch an daten und/oder konkurrenten.

Weiterlesen

fehlerdichte

bisher dachte ich immer, dass es reichen würde, wenn ein möbel nur einmal versaut und/oder falsch geliefert würde. aber dass es auch anders geht, zeigte die tage eine (selbsternannte) renomierte,  belgische möbelmanufactur.  man kann einen schrank in der falschen farbe lackieren. die falsche farbe auch noch fehlerhaft aufbringen, sodass sie abplatzt. und dann kann man noch die rückwand des selbigen schrankes vergessen. wohlgemerkt – ich spreche hier nicht von 3 möbeln sondern von einem. damit hat sie ihren eigenen rekord getoppt. unter anderem holzwurm, falsche türen und oder falsche bzw. unterschiedliche lackierungen innerhalb eines babyzimmers.  ja – und dann kann man sich um die verschuldeten fehler auch noch nicht kümmern, bzw. leugnen. es scheint mittlerweile leider so, dass preiserhöhungen und fehlerhaftigkeit bei dieser firma in einem verhältnis stehen. leider im falschen. aber immerhin nimmt der service ab. das ist doch auch schon was.

Weiterlesen

der teppich kann nichts dafür

die leicht erboste mail eines kunden ist im nachhinein so ziemlich verständlich. wie wir dazu kämen ihm einen teppich mit so offensichtlichen mängeln zu schicken. ob es ein ausstellungsstück wäre. nein es war kein ausstellungsstück.  der teppich war eine berechtigte retoure (reklamation) wegen ziemlicher mängel eines anderen kunden. dummerweise handelte es sich bei beiden um das selbe modell. und so kam es, dass wir den reklamierten teppich zum kunden b schickten, anstatt zurück zum hersteller und natürlich den einwandfreien teppich, der für den kunden b gedacht,  war als reklamation zum hersteller. dumm gelaufen …

Weiterlesen

tagebucheintrag nr. 18

liebes tagebuch. nachdenken soll ja manchmal helfen. eine kundin machte uns darauf aufmerksam, dass es von uns keine gute idee sei bei diesen temperaturen schokolade (als sättigungsbeilage) mit in die pakete zu legen. die ware hätte jetzt einen feinen schokoüberzug. wo sie recht hat, hat sie recht. gott sei dank legen wir kein eis bei.

Weiterlesen

dumm gelaufen

es wird eine neue kategorie in diesem blog geben. der titel lässt sich nicht schwer erraten. richtig – „dumm gelaufen“. es gibt viele kleine geschichten bei denen man nur denkt: „das kann doch alles nicht wahr sein“. eben einfach nur dumm gelaufen, aber irgendwie auch immer ein wenig zum lachen. wenn es auch manchmal auf halben wege steckenbleibt. und nicht immer (aber auch) sind wir diejenigen, die in`s klo gegriffen haben. manchmal trägt auch der ein oder andere kunde zur (unfreiwilligen) komik bei. geshichten, die das (geschäftsleben) schreibt …

Weiterlesen

Blogverzeichnis Bloggerei.de