OYOY neu bei uns

Seit einigen Jahren laufen wir uns nun über den Weg. Und immer wieder denken wir: „Oyoy wie schön“. Aber aus irgendeinem Grund haben wir nie Nägel mit Köpfen gemacht. Aber nun, einige Jahre und Messen später hat die Ausstellung in Paris das Fass zum überlaufen gebracht. Jetzt oder nie. Wir haben uns für „jetzt“ entschieden. Und deswegen haben wir einen ersten Teil der OYOY mini Kollektion in den Internetladen gebracht.
Und weil uns der Hersteller aus Dänemark so gut gefällt, haben wir ihm direkt auch einen eigenen Markenshop gegönnt.
Hier geht es zu unserem neuen OYOY Shop.

 

Weiterlesen

Babymöbel beim Discounter

Die Tage habe ich mal wieder einen Werbeprospekt eines Discounters gesehen. Unter anderem wurde dort ein Babybett für 149.- Euro vorgestellt. Incl. Lattenrost, Bettschublade und Schlupfsprossen.
Hossa …
mein halbes Leben bin ich nun in dem Geschäft und die Frage, die ich mir bei solchen Angeboten immer wieder Stelle: Wer verdient wieviel daran? Ich rede hier von Verdienst – nicht von Umsatz. Das wird ja in der immer oberflächlich werdenden Berichterstattung gerne mal zusammen geworfen.
Und dann stelle ich mir vor, wieviele Schritte vonnöten sind und wieviele menschen Ihre Finger bei solch einem Babybett im Spiel haben. bestimmt habe ich eine Menge Schritte bei der Aufzählung vergessen.
gehen wir mal von 149.- Euro aus. Davon geht erst einmal die Mehrwertsteuer `runter. Übrig bleibt ein bisschen mehr als 100 Euro, die aufgeteilt werden (müssen)
Der Rohstoff Holz muss angebaut, gepflegt und „geerntet“ werden.
Er wird zur Babymöbelfabrik geliefert.
Dazu kommen andere Teile, die hergestellt werden und geliefert werden müssen.
Jemand denkt sich das Bett aus.
Das Bett wird zusammengebaut
Es wird verpackt.
Auch dafür werden Materialien gebraucht, die produziert und transportiert werden müssen.
Das Babybett wird transportiert
Der Laden, der es verkauft, möchte auch etwas von dem Kuchen abhaben.
Und es muss beworben werden.
Die höchsten Kosten werden allerdings gar nicht in Geld abzugleichen sein. Denn meine These: Wenn solche Preise aufgerufen werden, dann bezahlen ganz andere: Die Menschen und die Natur. Dazu gehören soziale Standards, menschliche Arbeitsbedingungen und vor allen Dingen Nachhaltigkeit. Denn das alles kann man bei diesen Kalkulationen gepflegt in die Tonne kloppen. Und das bedeutet vor allen Dingen, dass wir letztendlich alle dafür bezahlen, dass einige vorgeblich wenig bezahlen und angeblich ganz viele in der Wertschöpfungskette davon leben können.

Weiterlesen

Holzspielzeug von Flexa

Der dänische Hersteller ist ja eigentlich für Kindermöbel bekannt. Doch jetzt beweist er, dass er auch in Kinderspielzeug kann. Zur Zeit „beschränkt“ sich das Angebot auf klassische Spielmöbel, wie Werkbank, Kaufmannsladen und Spielküche samt Zubehör. Aber die haben es in sich. Denn sie sind nicht nur toll verarbeitet, sonder auch ebenso schön designed. Ich habe sie das erste mal auf einem meiner Kopenhagenbesuche in einem Designladen gesehen und begutachtet.
Ab sofort ist hier das Flexa Spielzeug erhältlich.

Weiterlesen

Instagramdinsgbumsstar 28

FUCHS is(s)t ja nun seit längerem vegan. das macht ihn aber nicht weniger mürrisch – im gegenteil. so hat er von seinen untergebenen – wie er unsere mitarbeiter liebevoll nennt – ein gemüseabo von etepetete_bio zum wiegenfest geschenkt bekommen. eine famose idee und ein vorbildliches konzept, wie ich finde. FUCHS war auch erst angetan und wartete schon den ganzen morgen am gartenzaun auf den postboten, der das paket bringen sollte. als er es dann öffnete rang er förmlich und sichtbar nach fassung. wo denn die schokalade wäre? von dem ganzen unkraut würde doch kein instagramdingsbumsstar satt. was sich die damen und herren von etepetete überhaupt denken würden, wenn sie denn überhaupt denken würden. schokolade wäre nachgewiesenermaßen, wissenschaftlich und sowieso das wichtigste gemüse überhaupt. ob die etepetetes nicht in der schule aufgepasst hätten? und wer überhaupt dieses vegan erfunden hätte. nicht zu fassen.

Weiterlesen

Instagramdingsbumsstar 27

FUCHS hat ja vor einigen wochen entschieden vegan zu werden. als instagramdingsbumsstar käme es ja nun vornehmlich auf äusserlichkeiten an. ein frischer teint und glänzendes fell wären dabei unabdingbar. in der „fuchs im spiegel“ hätte er gelesen, dass vegane ernährung unerlässlich für ein frisches äusseres wären. ab sofort wäre nun schluss mit gummibären, lakritzschnecken, schweinsohren und mäusespeck. das wäre ja alles schön und gut. aber warum er dann meinen papierkorb durchwühlen würde? ich wäre ein dekadentes wohlstandskind. er wäre auf der suche nach esspapier. ob ich nicht wüsste wieviel lebensmittel wegegschmissen würden? und ausserdem wäre papier vegan. na – ob ihm die ganzen rechnungen schmecken werden?

Weiterlesen

Instagramdinsgbumsstar 26

FUCHS erbittet sich ruhe. er schreibt gerade einen brief an die schule. denn wie er mir gestern eröffnete gedenkt er nach den sommerferien derselbigen fern zu bleiben. schliesslich wäre er jetzt etablierter instagramdingsbumsstar. da wäre schreiben, lesen und rechnen nicht mehr so wichtig. und da wäre er ja schön blöd, wenn er seine wertvolle zeit mit ahnungslosen auf der schulbank verplempern würde. wo er doch in der selben zeit seine allüren ausleben könne. als ich ihn bat, mir das mit dem rechnen und schreiben mal bitte zu erklären, meinte er nur, dass ich ja völlig hinter dem mond leben würde. ob ich nicht wüsste, dass nicht mehr geschrieben würde, sondern nur noch bunte bildchen ins internet geklebt würden. und rechnen müsste er sowieso immer und überall mit allem – schon immer. das hätte er schon hinter sich. ich könne ja weiter meinen verstaubten idealen hinterher rennen, während er das süsse instagramdingsbumsstar  leben geniessen würde.

Weiterlesen

Instagramdinsgbumsstar 25

als ich heute morgen total übermüdet an meinen arbeitsplatz gekrochen kam, saß fuchs hochkonzentriert vor dem bildschirm. auf meine frage, was er da machen würde, erzählte er mir mit leuchtenden augen, dass er eine prima geschäftsidee hätte. er würde jetzt in diesem internet eiswürfel verkaufen und über dieses instagramdingsbums vermarkten. wäre ja für ihn als #instagramdingsbumsstar ein klacks. er würde sich ja in diesem metier wie kaum ein anderer auskennen. die instgramdingsbumsmuttis würden ihn schon mit kooperationsanfragen überschütten. das ding würde durch die decke gehen. da können sich apple, amazon und alle anderen warm anziehen. auf meine frage, wie er die eiswürfel denn verschicken wolle, antwortete er, dass das wieder mal eine typische frage eines kleingeistes wäre. diese details solle er mal den profis überlassen. erst mal gelte es das ding gross zu machen. der rest käme dann schon irgendwie.

Weiterlesen

Filibabba neu im Internetladen

Bei unserem diesjährigen trip nach Kopenhagen, haben wir in einem kleinen Geschäft einen neuen Hersteller entdeckt – bzw. wunderbare Heissluftballons als Deko. Filibabba ist in Dänemark lange etabliert und bietet allerlei schöne Dinge rund um die Einrichtung von Kinderzimmern und die Babyausstattung an. Unter anderem die wunderbaren Ballons.
Diese haben wir jetzt kurzerhand in den Shop aufgenommen. Hier geht es zu den Filibabba Heissluftballons.

Weiterlesen

Blogverzeichnis Bloggerei.de